bekifftikindi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Die deutsche Nationalmannschaft
  Tier-Clips
  Fußball-Clips
  DSDS-Clips
  Viele viele Fragen über mich
  lord of the weed
  my family
  Echt gemein
  Liebe
  das KLO-gedicht
  Fremdsprachen
  das "DING"
  geile KLO-sprüche
  die besten abkürzungen der welt
  am anfang erschuf gott...
  50 Gründe warum es gut ist ein mann zu sein
  die witzigste Rechenaufgabe der welt
  Fremdgehen
  9ers kennzeichen
  Alkohol macht schlauer
  Die Sprache der Männer
  Hier mal en paar Clips nur für Jungs
  Die Sprache der Frauen
  Warum Computer besser sind als Frauen!
  Des beste ABC..des es gibt
  Alle Kinder...
  die seltsamsten namen der welt
  mal etwas anderes über bier
  Lebensweisheiten
  Witze
  Blondinenwitze
  Scherzfrage
  My Haustierle
  My Schul
  Friends
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   im Minibauer seine hp
   im masl sein blog
   da tiziana ihr blog
   da sasi ihr blog
   MArco
   Rabea ihr Blog



http://myblog.de/bekifftikindi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aufgabe: Eine Mutter ist 21 Jahre älter als ihr Kind und in 6 Jahren wird das Kind 5 mal jünger sein, als die Mutter.

Frage: Wo ist der Vater?

Diese Aufgabe ist lösbar, sie ist nicht so schwierig, wie es aussieht. Schau nicht auf die Lösung! Es ist mathematisch lösbar.
Bemerkung: Du musst die Frage "Wo ist der Vater?" genau durchdenken.


























Suche die Lösung weiter unten ...












































Etwas weiter unten ...









































Lösung:

Das Kind ist heute X Jahre und seine Mutter heute Y Jahre alt. Wir wissen, dass die Mutter 21 Jahre älter ist, als das Kind.

Demzufolge: X + 21 = Y

Wir wissen auch, dass in 6 Jahren, das Kind 5 mal jünger sein wird, als die Mutter. Also können wir folgende Gleichung aufstellen:

5 (X + 6) = Y + 6

Wir ersetzen Y durch X und fangen an aufzulösen

5 (X + 6) = X + 21 + 6
5X + 30 = X + 27
5X - X = 27 - 30
4X = -3
X = -3/4

Das Kind ist heute -3/4 Jahre alt, was gleich ist wie -9 Monate. Mathematisch gesehen, können wir dadurch beweisen, dass die Mutter in diesem Moment durchgebürstet wird!!

Ergebnis: Der Vater ist auf der Mutter!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung