bekifftikindi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Die deutsche Nationalmannschaft
  Tier-Clips
  Fußball-Clips
  DSDS-Clips
  Viele viele Fragen über mich
  lord of the weed
  my family
  Echt gemein
  Liebe
  das KLO-gedicht
  Fremdsprachen
  das "DING"
  geile KLO-sprüche
  die besten abkürzungen der welt
  am anfang erschuf gott...
  50 Gründe warum es gut ist ein mann zu sein
  die witzigste Rechenaufgabe der welt
  Fremdgehen
  9ers kennzeichen
  Alkohol macht schlauer
  Die Sprache der Männer
  Hier mal en paar Clips nur für Jungs
  Die Sprache der Frauen
  Warum Computer besser sind als Frauen!
  Des beste ABC..des es gibt
  Alle Kinder...
  die seltsamsten namen der welt
  mal etwas anderes über bier
  Lebensweisheiten
  Witze
  Blondinenwitze
  Scherzfrage
  My Haustierle
  My Schul
  Friends
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   im Minibauer seine hp
   im masl sein blog
   da tiziana ihr blog
   da sasi ihr blog
   MArco
   Rabea ihr Blog



http://myblog.de/bekifftikindi

Gratis bloggen bei
myblog.de





hier sinn mal en paar lebensweisheite:

des isch die,die ich persönlich am beste find:
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!


1. Halte Hass fern von deinem Herzen,
belaste deine Gedanken nicht mit Sorgen.
Lebe einfach, erwarte wenig.
Sei freigiebig, singe oft,
bete ohne Unterlass.
Erfülle dein Leben mit Liebe.
Sende Sonnenstrahlen aus.
Denke nicht an dich,
sondern an andere.
Behandle andere Menschen so,
wie Du willst, dass sie dich behandeln.
Das sind die bewährten Glieder
in der goldenen Kette der Zufriedenheit.


2. Die Zeit geht nicht, sie stehet still,
Wir ziehen durch sie hin;
Sie ist ein Karavanserai,
Wir sind die Pilger drin.

Ein Etwas, form- und farbenlos,
Das nur Gestalt gewinnt,
Wo ihr drin auf und nieder taucht,
Bis wieder ihr zerrinnt.

Es blitzt ein Tropfen Morgentau
Im Strahl des Sonnenlichts;
Ein Tag kann eine Perle sein
Und ein Jahrhundert nichts.

Es ist ein weißes Pergament
Die Zeit und jeder schreibt
Mit seinem roten Blut darauf,
Bis ihn der Strom vertreibt.

An dich, du wunderbare Welt,
Du Schönheit ohne End,
Auch ich schreib meinen Liebesbrief
Auf dieses Pergament.

Froh bin ich, daß ich aufgeblüht
In deinem runden Kranz;
Zum Dank trüb ich die Quelle nicht
Und lobe deinen Glanz.


3. Nimm dir Zeit zum Arbeiten -
es ist der Preis des Erfolges.

Nimm dir Zeit zum Denken -
es ist die Quelle der Kraft.

Nimm dir Zeit zum Spielen -
es ist das Geheimnis ewiger Jugend.

Nimm dir Zeit zum Lesen -
es ist der Brunnen der Weisheit.

Nimm dir Zeit zum Träumen -
es bringt dich den Sternen näher

Nimm dir Zeit, zu lieben und geliebt zu werden -
es ist der wahre Reichtum des Lebens.

Nimm dir Zeit, dich umzuschauen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zum Lachen -
es ist die Musik der Seele.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein -
es ist der Weg zum Glück.


4. D ie Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt,
sondern eine Geisteshaltung;
sie ist Ausdruck des Willens,
der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität.
Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit,
Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit.
M an wird nicht alt, weil man
eine gewisse Anzahl Jahre gelebt hat:
Man wird alt, wenn man seine Ideale aufgibt.
Die Jahre zeichnen zwar die Haut
- Ideale aufgeben aber zeichnet die Seele.
Vorurteile, Zweifel, Befürchtungen
und Hoffnungslosigkeit sind Feinde,
die uns nach und nach zur Erde niederdrücken
und uns vor dem Tod zu Staub werden lassen.
J ung ist, wer noch staunen und sich begeistern kann.
Wer noch wie ein unersättliches Kind fragt: Und dann?
Wer die Ereignisse herausfordert
und sich freut am Spiel des Lebens.
I hr seid so jung wie euer Glaube.
So alt wie eure Zweifel.
So jung wie euer Selbstvertrauen.
So jung wie eure Hoffnung.
So alt wie eure Niedergeschlagenheit.
I hr werdet jung bleiben, solange ihr aufnahmebereit bleibt:
Empfänglich fürs Schöne, Gute und Große,
empfänglich für die Botschaften der Natur,
der Mitmenschen, des Unfaßlichen.
Sollte eines Tages euer Herz
geätzt werden von Pessimismus,
zernagt von Zynismus,
dann möge Gott Erbarmen haben
mit eurer Seele - der Seele eines Greises.


5. Es ist nicht leicht,
um Vergebung zu bitten,
wieder von vorne anzufangen,
großmütig zu sein,
einen Rat anzunehmen,
einen Irrtum einzugestehen,
Hohn zu ertragen,
nachsichtig, wohltätig
und beständig zu sein,
auf andere Rücksicht zu nehmen,
Fehler zu vermeiden,
andererseits aus seinen Fehlern zu lernen,
zu vergeben und zu vergessen,
zuerst zu denken, dann zu handeln,
alte Geleise zu verlassen,
auch aus Wenigem das Beste zu machen,
ein störrisches Temperament zu zügeln,
verdiente Schuld auf sich zu nehmen,
aber es zahlt sich immer aus.


so des ware mal en paar, hoff s war net alzu langweilig

un schreibt bitte ins GB!!!
D@ve



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung